Winterurlaub in Südtirol – zwischen Vinschgau, Dolomiten und Pustertal

Bei dem Stichwort Winterferien denken nicht alle Urlauber gleich an Italien, denn dieses Land wird meist mit einem sommerlichen Badeurlaub in Verbindung gebracht. Es gibt jedoch mit der Region Südtirol ganz im Norden von Italien ein wahres Wintersportparadies, dessen Skigebiete zu den größten und schönsten Skiarealen im gesamten Alpenraum gehören. Die zahlreichen Möglichkeiten für einen Winterurlaub in Südtirol reichen vom Vinschgau an der Grenze zur Schweiz über die Dolomiten im Zentrum bis zum Pustertal im Osten; das Pistenangebot in den Skiregionen erfüllt alle Anforderungen, hier fühlen sich Anfänger und Familien am Übungshang ebenso wohl wie die Profis auf den schwarzen Pisten. Durch die Schneesicherheit in den teilweise vergletscherten Gipfelregionen kann der Skiurlaub bis weit in das Frühjahr hinein ausgedehnt werden; so können die Gäste neben dem Wintersport mit Ski, Snowboard oder Rodel auch ein erstes Sonnenbad auf dem Balkon einer Ferienwohnung in Südtirol genießen. Der größte Skiverbund der Alpen ist „Dolomiti Superski“ mit 1.200 km Pisten und 450 Liften bzw. Bahnen; ein Ferienhaus in Wintersportorten wie Corvara, St. Ulrich oder Cortina d’Ampezzo ermöglicht ein nahezu grenzenloses Skivergnügen und einen erholsamen Winterurlaub.

Der Kronplatz oberhalb von Bruneck im Pustertal gehört aufgrund seiner Vielseitigkeit zu den beliebtesten Wintersportzentren in Südtirol, denn diese Region vereint das moderne Skigebiet am Berg mit einer romantischen Winterlandschaft im Tal. Für Alpinskifahrer gibt es hier 105 km Pisten in allen Schwierigkeitsgraden, Snowboarder können sich zusätzlich in einer Halfpipe und zwei Fun-Parks austoben; Skischulen, Skiverleih, Ganztagesbetreuung für den Skinachwuchs und mehr als 40 Hütten ergänzen das Angebot. Den Langläufern stehen 175 km Loipen zur Verfügung, selbst ein Höhentraining auf 1.200 m üNN ist möglich; auf der Südseite des Kronplatzes besteht über das Skigebiet Alta Badia im Gadertal zusätzlich eine Verbindung zu „Dolomiti Superski“. Aber auch ohne Ski finden die Urlauber in ihren Winterferien hier eine große Auswahl an Wintersportarten vor; sehr beliebt sind Rodeln, Snow-Tubing, Eislaufen, Eisstockschießen und Schneeschuhwandern, noch gemütlicher ist eine Fahrt mit dem Pferdeschlitten. Die meisten Gäste bevorzugen als Urlaubsdomizil die Ferienwohnung auf dem Bergbauernhof oder eine zum Ferienhaus umgebaute Almhütte direkt im Skigebiet; dies erspart eine Anfahrt mit dem Auto zu den Talstationen der Lifte und die Abende sind viel gemütlicher – mit Rotwein und Südtiroler Speck.

1 Kommentar

  1. Hotel Pustertal

    Winterurlaub in Südtirol ist immer wieder ein Genuss überhaupt im schönen Pustertal.

    lg

Einen Kommentar schreiben